Aufgabenverteilung im Team (T4T)

Wie strukturiere ich mein Team, um möglichst effizient arbeiten zu können?

 

Wo und wann?

Der Workshop hat schon stattgefunden – sobald es einen erneuten Termin gibt, erfährst Du es hier und natürlich auf Instagram und LinkedIn oder melde Dich direkt bei Kerstin, wenn Dich das Thema interessiert.

Was erwartet Euch?

Bei unserem heutigen Workshop geht es um das leidige Thema: Wer übernimmt welche Aufgaben und damit auch welche Kompetenzen im Team?

Start-ups beginnen meist mit wenigen Mitarbeitern und wachsen erst im Laufe der Geschäftstätigkeit in ihre Bereiche hinein. Viele Gründer definieren Entscheidungswege allerdings im Vorfeld nicht so genau, dass die Verantwortungsbereiche manchmal ineinander übergehen. Je mehr euer Unternehmen also wächst, umso komplexer wird es auch. Deshalb solltet ihr euch im Vorfeld genau darüber im Klaren zu sein, wer welche Aufgabe im Team übernimmt. So baut ihr einem späteren Wachstum eures  Start-ups vor und vermeidet Kompetenzüberschneidungen und Streitigkeiten.

Um was geht es konkret:

Aufbauorganisation / Organigramm

  • Welche Arbeitsbereiche und Abteilungen gibt es?
  • Welche Kompetenzen und Fähigkeiten gehören in die einzelnen Bereiche?
  • Wer hat welche Befugnisse?

Ablauforganisation:

  • Wie werden die Arbeitsabläufe an sich strukturiert?
  • Wie ist der Workflow?
  • Zuordnung der Teilaufgaben einzelnen Personen / Räumen / Zeiten

Für wen?

Du solltest dir Zeit für diesen Workshop nehmen, wenn du / ihr

  • bereits ein Team hast, ihr euch aber noch nicht einig seid, wer welche Aufgabe übernimmt
  • Probleme bei der Abgrenzung der einzelnen Aufgaben und Kompetenzen im Team habt
  • euer Team erst zusammenstellen müsst
  • ein EXIST-Gründerstipendium in Erwägung ziehst
  • von deinem/er Gründungsberater:in dazu aufgefordert wurdest, an diesem Workshop teilzunehmen 😉

Von wem?

Oliver Biegel kennt sich super mit Teamzusammenstellung und Arbeitsabläufen aus. Er hat eine eigene Unternehmensberatung und unterstützt Firmen im Qualitäts- und Umweltmanagement. Wenn er nicht gerade irgendwo interimsmäßig ein Unternehmen leitet, jongliert er am liebsten mit ISO-Kennziffern. Ach ja, und externer Datenschutzbeauftrager ist er natürlich auch noch 🙂

Alles klaro oder noch Fragen?  Frag Kerstin!