Test UGs – in echt gründen mit Sicherheit

Was erwartet Euch?

Wir begleiten Euch als Team durch das erste Start-up-Jahr. Das bedeutet, dass Ihr wirklich ein Unternehmen gründet. Gemeinsam mit dem LZE breiten wir aber ein Sicherheitsnetz aus, so dass nichts passieren kann – weder rechtlich noch finanziell.

Im Laufe des Jahres durchlebt Ihr dann alles, was einem beim Gründen eine Start-Ups so passieren kann: Schreiben einer Satzung, Verhandlungen über Unternehmensanteile, Termine beim Notar, Gespräche mit Kunden, Markteintritt, Finanzierungsrunden und einiges mehr.

Euch begleiten Gründungscoaches, Rechtsanwält:innen, Finanzexpert:innen – und natürlich die Gründungsberater:innen der Hochschulen.

Am Endes des Jahres entlassen wir Euch dann in die Welt der Start-ups und Entrepreneure. Aber Ihr wisst dann ja schon, wie das da so läuft!

Mehr Realität mit gleichzeitiger Sicherheit geht quasi nicht.

 

Für wen?

Für euch als Team, wenn ihr

  • bereits ein tragfähiges und gut ausgearbeitetes Geschäftsmodell mit Innovationspotenzial habt und euer Business Design weitestgehend abgeschlossen ist
  • noch kein Unternehmen gegründet habt, aber euer Wertversprechen klar mit Zielkunden und Nutzern sowie einen fest geplanten Product Market Fit ausgearbeitet habt
  • euer Geschäftsmodell mit existierenden Prototypen, MVP in der Praxis durch Rechtsgeschäfte mit einem klaren Unternehmer- bzw. Gründungswillen explorieren wollt
  • idealerweise eure Markenstrategie (Firma, Logo) und Fragen zu geistigem Eigentum und Schutzrechten geklärt habt
  • mindestens 3 bis maximal 5 Personen mit klaren Rollen und Verantwortlichkeiten seid und alle Teammitglieder unternehmensnotwendige Funktionen verantworten
  • idealerweise bis Ende Mai 2022 eine Kapitalgesellschaft (UG/GmbH) gründen wollt und deshalb schon jedes Teammitglied mindestens 50% an der Gründungsidee mitarbeitet

 

Wann?

Los geht es immer im März, Bewerbungen sind bis Ende Januar möglich!

Kontakt

Bei Fragen oder eurer konkreten Bewerbungsabsicht kontaktiert ihr bitte Klaus.Konrad@FAU.de.